Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 20.04.2007, 10:59
kirkd kirkd ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2007
Beiträge: 37
Standard

Sie sollten auf jeden Fall den konkreten Fall prüfen lassen. Sie müssen verhindern, dass der Erfolg Ihres Firmenbestandteils zu einer generellen Bezeichnung auf dem Markt verwässert wird! Ob ihr Firmenbestandteil über entsprechende Kennzeichnungskraft verfügt, dass eine Verwechslungsgefahr besteht, kann in solchen Konstellationen nur ein Anwalt prüfen.

Für die Verwirkung ist auch
die Kenntnisnahme relevant, es bestehen aber auch Marktbeobachtungspflichten. Erfahrungsgemäß ist die Verwirkung aber ein praktisch selten erfolgreicher Einwand.

Die Abgrenzung zwischen Internet/Lokaler Benutzung ist kaum praktisch handhabbar. Wenn Sie entsprechende Ansprüche haben, sollten Sie eine Firmenänderung verlangen.
Mit Zitat antworten