Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 17.10.2008, 11:55
Pharlap Pharlap ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 4
Standard

Zuerst wollte die Firma, deren Marke man in seiner Domain verwendet hat, nur eine Stellungnahme. Wenn jetzt die Domain darauf hin auf dem schellsten Wege abgemeldet würde, kann die Firma deren Marke man ja in seiner Domain verwendet hat, indem man sie versehentlich kurzfristig auf eine gewerbliche Website weiterleitete - auch im nachhinein noch mit einer Unterlassungsklage und einer Kostennote kommen???

Wäre irgendwie seltsam, da die Domain ja bereits abgemeldet wurde. Wenn ja, wie hoch könnte denn so eine Kostennote sein und mit was kann man denn rechnen, wenn die Domain ca. 1 Jahr im Besitz war?

Wäre wichtig!!!
Mit Zitat antworten