Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 21.12.2017, 22:58
Tobias Claren Tobias Claren ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2009
Beiträge: 4
Frage

Hallo.

Gibt es denn Ausnahmen?
Bei "BILD" in "BILD-Blog" hat der Springer-Verlag verloren.

Was ist wenn man Kritik an einem Verein äußern will?
Z.B. ein "Skeptiker"-Verein (auch mit vielen Wissenschaftlern oder "Wissenschaftlern" [Psychologen...] als Mitglieder) der laut einem ehemaligen Gründundsmitglied und Soziologen heute eher sektenartige Strukturen hat, und sehr unwissenschaftlich arbeitet (Hetzartikel über Dinge schreibt, die sie entgegen dem Versprechen des Vereinsnamen nie selbst untersucht haben.
Dann sollte man auch einen e.V. im Titel dieser "Gripesite" erwähnen dürfen.

Ja, man sollte dort auch Werbebanner schalten dürfen, ohne damit in eine Verbotszone zu rutschen, weil angeblich "Gewerblich".
Dass man mit dem Namen evtl. auch mal auf Platz zwei hinter dem Original gefunden wird, ist selbstverständlich gewollt.
Schließlich ginge es darum den Verein googlende Menschen zu informieren.
Zugleich evtl. auch Themen zu behandeln, die der Verein selbst unsachlich behandelt bzw. verhetzt.
Mit Zitat antworten