Markenrecht Forum
  Markenrecht-Start Forum        Archiv        Urteile        Check        Anwälte        Links  

Zurück   Markenrecht Forum > Markenrecht > Markenrecht-Forum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.10.2007, 03:08
Universalgenie Universalgenie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2007
Beiträge: 5
Standard Bandnamen - Domain

ich habe mir kürzlich die .de domain einer in UK schon sehr bekannten musik-band gesichert. die domain besteht aus dem bandnamen und der .de endung.
ich dachte, ich richte eine kleine fanpage ein und decke damit die kosten für die domain und verdiene evtl etwas an werbung.

verletze ich damit das markengesetz?
besteht die gefahr, eine abmahnung zu erhalten?

Geändert von Universalgenie (17.10.2007 um 03:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.10.2007, 03:09
Universalgenie Universalgenie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2007
Beiträge: 5
Standard

mir ist noch etwas wichtiges eingefallen:

sollte die plattenfirma versuchen, die band in deutschland aggressiv zu promoten könnte sie interesse an meiner domain haben.

wie wird sie dabei vorgehen?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.10.2007, 14:04
RA.Peters RA.Peters ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2007
Ort: Bergkamen-Oberaden (bei Dortmund)
Beiträge: 40
RA.Peters eine Nachricht über ICQ schicken RA.Peters eine Nachricht über MSN schicken RA.Peters eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

In UK sind die schon recht bekannt? Dann werden bestimmt auch hier schon Platten von denen verkauft, selbst wenn die hier noch nicht in den charts sind. Oder?
Und Ihr Name ist nicht zufälligerweise der gleiche?

Hm, dann wird es weniger Geldregen für die Domain sondern eher ein Anwaltsschreiben geben... *lol*
__________________
Rechtsanwalt Hendrik Peters
Schwerpunkt im Gewerblichen Rechtsschutz
zu finden unter http://kanzleipeters.de
Alle meine Beiträge hier sind keine Rechtsberatung sondern Meinungsäußerung.

Geändert von RA.Peters (17.10.2007 um 14:06 Uhr). Grund: Tippfehler reduziert.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.10.2007, 20:05
Universalgenie Universalgenie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2007
Beiträge: 5
Standard

ja sicher werden in deutschland schon platten verkauft. nur die deutsche domain wurde noch nicht registriert. deshalb dachte ich mir ja, ich richte eine deutschsprachige fanpage ein.
vergleichbares gibt es (auf einem sehr niedrigen niveau) auf thefilms.de


muss ich aufgrund meiner domainregistrierung jetzt mit einer abmahnung rechnen? wie meinen sie das mit dem anwaltlichen schreiben?
ein schaden ist ja niemandem bisher entstanden. auch habe ich die domain als privatperson registriert!

Viele Grüße

Geändert von Universalgenie (17.10.2007 um 20:08 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.10.2007, 12:38
cyberworx cyberworx ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2007
Beiträge: 2
Standard Fanpage

Eine Fanpage würde ich nicht einrichten, da diese massiv in Rechte eingreift, aber zumindest abmahnfähig ist, da man Grabbing unterstellen kann.
Die Domain ist wahrscheinlich besser beim Parking aufgehoben, mit einem neutralen Keyword versehen, welches die Musikrichtung der Band abdeckt ist das auch so gut wie gefahrlos.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.10.2007, 22:05
Universalgenie Universalgenie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2007
Beiträge: 5
Standard

mein host parkt die domain ja automatisch, was mich beunruhigt.
ich kann keinen einfluss darauf nehmen, scheinbar.
was versteht man unter "neutralem keyword"?

ist das sicher, dass eine bloße registrierung einer domain und das parken nicht zu einer abmahnung führt?
wo kann ich mich da informieren?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.10.2007, 11:14
markenblog markenblog ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2006
Beiträge: 63
Standard Parking ist die dämlichste Alternative

Parking = Werbung = Handeln im geschäftlichen Verkehr!

Da sollte man wirklich erstmal checken, inwieweit für Deutschland Schutzrechte vorliegen.
Bis zur Klärung der rechtlichen Situation vielleicht besser eine Baustellenseite oder eine weisse Seite hinterlegen.
__________________
www.MarkenBlog.de
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.10.2007, 11:18
RA.Peters RA.Peters ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2007
Ort: Bergkamen-Oberaden (bei Dortmund)
Beiträge: 40
RA.Peters eine Nachricht über ICQ schicken RA.Peters eine Nachricht über MSN schicken RA.Peters eine Nachricht über Yahoo! schicken
Reden

Parken? kann man so oder so sehen: Manche sehen darin schon einen verstoß gegen das Kennzeichnungsrecht, andere da gerade noch nicht - aber so oder so kann man auf Herausgabe in Anspruch genommen werden und dabei ist auch das nette Anschreiben der Kollegen mit dieser "Bitte" seltenst kostenfrei.

(wegen dem letzten artikel: Parken ist für mich Baustellenschild ohne was anders, optimal noch mit Impressum, nicht das da einer auf die Idee kommt... - Parken mit Werbung ist Werbung und Gebrauch der fremden Bezeichnung)

Aber sag mal, wenn es Dir um die Band geht: Lass "vorn" das Baustellenschild aus rechtlichen Gründen, "dahinter" (Subdomain/Verzeichnis) eine Fanseite (aber nur mit urheberrechtlich neutralem Material und ausdrücklich TEST und ordentlichen Impressum) und schreibe die Band (oder deren Management) als "Megafan, fast Groupie" an und streich den so viel Honig ums Maul das es tropft und frage die dann, ob die was dagegen haben - Du hast da schon mal was vorbereitet und willst ja sooo gerne denen huldigen - ob die was dagegen haben und vielleicht wird eine "offizielle Fanpage" draus, wo du ins Impressum schreiben kannst, dass Du das "ok" hast. Wenn die "no" sagen, dann hast Du eben die Antwort auf die Eingangsfrage schon eher auf dem Tisch und kannst selber was tun - musst dann nicht auf teuren Hinweis von Kollegen warten. Aber lieber 2x drüber nachdenken, weiss ja nicht, was die Kollegen hier davon halten.
__________________
Rechtsanwalt Hendrik Peters
Schwerpunkt im Gewerblichen Rechtsschutz
zu finden unter http://kanzleipeters.de
Alle meine Beiträge hier sind keine Rechtsberatung sondern Meinungsäußerung.

Geändert von RA.Peters (25.10.2007 um 11:25 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.10.2007, 02:22
Universalgenie Universalgenie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2007
Beiträge: 5
Standard

kann denn das bloße registrieren einer domain schon einen namens-/markenrechtlichen verstoß darstellen?

angenommen die domain rollingstones.de wäre noch frei und ich registriere sie mir,
hinterlege nur ein baustellenschild, sonst nichts.

stellt das einen namens-/markenrechtlichen verstoß dar, der eine abmahnung rechtfertigen würde?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.01.2011, 20:11
klippsi klippsi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2011
Beiträge: 1
Standard

Moinsen,

beschaeftige mich gerade mit dem selben Thema. Bei mir dürfte die Sache erledings etwas komplizierter sein, da meine gewünschte .ch-Domain ein eingetragener Firmenname in DE ist.

Ich empfehle jedenfalls - generell - einen Domaincheck:

http://www.internex.at/de/domain/domain-check.php

Ich hab mir direkt die fuer mich wichtigen "deutschsprachigen" Domains geholt (Tja, .de gabs halt nichtmehr...)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.6.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© i-relations GmbH