Markenrecht Forum
  Markenrecht-Start Forum        Archiv        Urteile        Check        Anwälte        Links  

Zurück   Markenrecht Forum > Markenrecht > Markenrecht-Forum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.03.2014, 11:44
fizzy fizzy ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2014
Beiträge: 2
Standard Labelname: Unterschied durch Austauch eines Buchstabens?

Hallo und vielen Dank für die Aufnahme ins Forum.

Bei der Recherche zu einem Namen für ein Modelabel (sehr kleine Produktion, vor allem Tanktops und T-Shirts) haben wir herausgefunden, dass es schon eine Modemarke mit dem gleichen Namen gibt. Daher ein paar Fragen.

Nehmen wir an, unser Modelabel soll "SUPREMACY" heissen.
In Australien existiert ein Label, dass auch hauptsächlich T-Shirts verkauft, der Name wäre "Supremacy Clothing".

Ist es erlaubt, einen Buchstaben zu vertauschen, also unseres "SVPREMACY" mit V zu nennen, das aber natürlich wie ein U ausgesprochen würde?

Je nachdem, wie die Meinungen sind, würden noch Fragen folgen.

Vielen Dank im Voraus!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.04.2014, 14:03
Stumpf Karin Stumpf Karin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 131
Standard

Hallo,

der Austausch eines Buchstabens allein reicht nicht ohne weiteres aus, um eine Ähnlichkeit bei sonstiger Übereinstimmung der Vergleichsmarken verneinen zu können. Es müsste nach deutschem Recht genau geprüft werden, ob eine Ähnlichkeit in klanglicher, bildhafter oder in begrifflicher Hinsicht vorliegt. In dem genannten Beispiel liegt jedenfalls immer noch eine Ähnlichkeit im Schriftbild vor.

Wenn die andere Marke jedoch nur in Australien geschützt ist, kann sie kein Hindernis gegen eine Benutzung / Markenanmeldung in Deutschland darstellen.

Grüße Karin Stumpf (Patentanwältin)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.04.2014, 11:38
fizzy fizzy ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2014
Beiträge: 2
Standard

Vielen Dank für die Antwort, das hat mir schon mal weitergeholfen.
Wenn man die Marke nun in Deutschland anmelden würde, dürfte man dann nur in Deutschland oder auch via Internet in die gesamte Welt (Australien eingeschlossen) verkaufen?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.04.2014, 14:40
Stumpf Karin Stumpf Karin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 131
Standard

Wenn die Marke nur in Deutschland geschützt ist, sind die Rechte daraus auch nur auf Deutschland begrenzt. Der Verkauf "darf" auch in anderen Ländern stattfinden, jedoch lässt sich dann nie ausschließen, ob Sie nicht Markenrechte Dritter verletzen. Es ist empfehlenswert, vor der Benutzungsaufnahme zumindest eine Markenrecherche durchzuführen.

Freundliche Grüße
Karin Stumpf
Patentanwältin
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.6.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© i-relations GmbH